Blackpink Vermögen 2020: Wie reich ist die populärste K-Pop Girlband?

Blackpink haben kein Problem damit mit ihren Songs und Musikvideos stets neue Rekorde zu brechen. Wenn es um das Vermögen der K-Pop Girlband geht, dann sind die Summen ebenso erstaunlich.

Das Vermögen der vier Bandmitglieder Jisoo, Jennie, Rosé und Lisa liegt bei umgerechnet gut 7 Millionen Euro pro Person.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BLΛƆKPIИK (@blackpinkofficial) am

Geschätztes Vermögen* laut Celebritynetworh:29 Millionen Euro
Geschätztes Vermögen* laut koreaboo:29 Millionen Euro
Durchschnitt aller seriösen Quellen:29 Millionen Euro*

Wie konnten die Girls von Blackpink so reich werden?

Die K-Pop Girlband Blackpink konnte in den letzten Jahren zu internationalem Ruhm aufgestiegen, wobei vor allem 2019 ein großer Erfolg in ihrer Karriere war. Von der unglaublichen Popularität des Albums “Kill This Love”, dem Titeltrack und dem dazu veröffentlichtem Video, das in weniger als drei Tagen 100 Millionen Aufrufe erzielte – ein YouTube-Rekord. Daneben wurden die vier Sängerinnen für einen Teen Choice Award nominiert und hatten ihr bahnbrechendes Debüt beim Coachella-Festival.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BLΛƆKPIИK (@blackpinkofficial) am

So viel Vermögen haben die vier pro Kopf!

Meine Lieblingsquelle Celebritynetworh gibt an, dass Jennie, Lisa, Rosé und Jisoo dank ihrer musikalischen Bemühungen jeweils etwa 7 Millionen Euro Vermögen haben, was bedeutet, dass die Gruppe zusammen etwa 29 Millionen Euro besitzt – Tendenz weiter steigend. Zusätzlich wird jede der Frauen wahrscheinlich in Zukunft eine eigene Solokarriere starten, wie es im K-Pop üblich ist. Jennie, die wohl Populärste der Vier, konnte mit dem Track “Solo” bereits einen großen Erfolg feiern.

Jennie und Co. sind bereits Werbegesicherter!

Das individuelle Einkommen der Blackpink-Mitglieder wird steigen und könnte jedoch recht stark voneinander abweichen, da die jungen Frauen lukrative Werbefiguren sind und ihren persönlichen Marktweit in den nächsten Jahren weiter erhöhen – Rosé und Jisoo wurden kürzlich bei den Modeschauen von Saint Laurent bzw. Burberry in der ersten Reihe gesichtet. Außerdem konnte sich Jennie einen Vertrag bei Chanel sicher, der ihr mit Sicherheit einige Millionen extra auf das Bankkonto spülen wird.

Im Mai 2017 wurde Blackpink Botschafter für Incheon Main Customs. Die Band begrüßte mich und meine Frau bereits auf diversen Werbetafeln am Flughafen Incheon in Seoul. Die Gruppe wirbt auch noch für mehrere Marken und arbeitet mit ihnen zusammen. Dazu zählen Puma, Reebok, Louis Vuitton, Adidas, Dior Cosmetics, Moonshot und Sprite Korea.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BLΛƆKPIИK (@blackpinkofficial) am

Am 28. Juli 2018 belegte die Gruppe auf der Grundlage einer Analyse des Korea Reputation Research Institute den ersten Platz in der Kategorie Markenreputation. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die Bandmitglieder ihr Vermögen in naher Zukunft noch maximieren werden und für Brands aus den unterschiedlichsten Bereichen wertvolle Gesichter darstellen.

Im November 2018 wurde Blackpink zudem regionaler Markenbotschafter für die singapurische E-Commerce-Plattform Shopee.

Einfluss auf die Popkultur und Erfolge von Blackpink

Im Januar 2019 wurde das Musikvideo zu “Ddu-Du Ddu-Du” zum meistgesehenen Clip einer südkoreanischen Gruppe und übertraf damit die “DNA” von BTS. Falls Du Dich für das Vermögen von BTS interessierst, dann findest Du hier auf KPOPuniverse.de entsprechende Infos.

Im September 2019 wurde Blackpink zur Musikgruppe mit den meisten Abonnenten auf YouTube, nachdem sie die britische Boyband “One Direction” überholt hatte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BLΛƆKPIИK (@blackpinkofficial) am

Blackpink schaffte es in die “Time 100 Next”-Liste des Time Magazine – eine Liste von 100 aufstrebenden Stars, die wohl in Zukunft weiterhin die Popkultur prägen werden.

Forbes Korea Power Celebrity hat sie zu den einflussreichsten Prominenten Koreas im Jahr 2019 ernannt.

Am 22. November 2019 erreichte Blackpink 9.604.061 Anhänger auf Spotify und übertraf damit Fifth Harmony und Little Mix und brach damit den Rekord als meistverfolgte Girlband.

Wie viel verdienen K-Pop Stars?

Im Internet sind hierzu diverse Gerüchte zu lesen. Auf vielen Webseiten wird geschrieben, dass die Mitglieder der K-Pop Stars im Schnitt 30 Prozent der Einnahmen erhalten. Je mehr Idols eine Band hat, umso mehr muss natürlich geteilt werden. Außerdem gibt es zum Teil recht große Unterschiede, was die Popularität der K-Pop-Bands betrifft, denn nicht alle Stars sind so erfolgreich wie BTS oder Blackpink.

Blackpink FAQ

Wer sind Blackpink?

Blackpink ist eine K-Pop Girlband aus Südkorea, die sich aus vier Mitgliedern zusammensetzt.

Woher kommt Blackpink?

Blackpink wurde 2016 von YG Entertainment gegründet. Jisoo und Jennie kommen aus Südkorea. Rosé hat neuseeländisch-koreanische Wurzeln. Lisa kommt aus Thailand.

Wie heißen die Mitglieder von Blackpink?

Die vier Girls heißen Jisoo, Jennie, Rosé und Lisa.

Wie wurde Blackpink gegründet?

Bei Blackpink handelt es sich um eine Band, deren Planungen bereits in das Jahr 2011 zurückgehen. Der Geschäftsführer und Gründer von YG Entertainment wollte Blackpink nach dem Vorbild der Band Girl's Generation zusammenstellen. Viele Kandidatinnen wurden gecastet, wobei die Zusammenstellung selbst nach jahrelangem Training nicht konstant war. Im August 2016 war die Band dann komplett.

Wann wurde Blackpink gegründet?

Das offizielle Debüt von Blackpink wurde im August 2016 mit einigen Teasern eingeleitet. Zuvor haben die vier Mitglieder von Blackpink über mehrere Jahre trainieren müssen.

[opinioner id=”5488″]

Quellen Abrufdatum: 23.01.2020 um 21:54 Uhr:

Bildquelle Titel embedded: Blackpink Instagram

0 Shares:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das wird Dir auch gefallen